Ausgabe 46

Ausgabe 46 | Frühjahr 2019

In dieser Ausgabe möchten wir Ihnen die Technik des exzentrischen Drechselns näherbringen. Die Herstellung des lustigen Vogels mit beweglichem Kopf nach einer Anleitung von Randolf Pohl ist das ideale Projekt, um sich mit dieser Arbeitsweise vertraut zu machen und gleichzeitig den Frühling ins Haus zu holen. Des Weiteren beschäftigen wir uns mit der Ausarbeitung der Oberfläche gedrechselter Objekte: Wir haben das Kirjes-Schleifsystem für Sie getestet und erläutern Ihnen die Funktionsweise. Des Weiteren setzen wir unsere Grundlagenreihe fort und erklären, was Sie beim Schleifen sowie beim Auftragen von Lack und Öl beachten müssen. Im Porträt stellen wir Ihnen den Künstler Gordon Pembridge vor, der in seinen Arbeiten die Flora Neuseelands sowie die Wildnis Afrikas auf seinen dreidimensionalen Kunstwerken lebendig werden lässt.
Entdecken Sie jetzt alle Themen dieser Ausgabe.

Themen dieser Ausgabe

Top-Themen

Was Sie in dieser Ausgabe erwartet

Praxis

Ein lustiger Vogel

Für geübte Drechsler bietet das exzentrische Drechseln eine interessante Alternative, um ungewöhnliche Formen zu gestalten. Sie benötigen dazu auch kein teures Spezialfutter, das dann die meiste Zeit ungenutzt im Werkzeugschrank liegt. Exzentrisch drechseln lässt sich sowohl zwischen den Spitzen, durch Versatz einer oder beider Spitzen sowie auch im Vierbackenfutter mithilfe von Distanzstücken. Dieser lustige Vogel ist ideal, um sich die Technik des exzentrischen Drechselns anzueignen.

Porträt

Gordon Pembridge – Drechselkunst als Leinwand

Gordon Pembridge ist ein Künstler, der die Ausgestaltung von gedrechselten Gefäßen an die Grenzen der Vorstellungskraft treibt. Auf die hauchdünn gedrehten Werkstücke werden von Pembridge kunstvolle Schnitzereien gezaubert, die so detailliert und außergewöhnlich ausgearbeitet sind, dass ein 3-D-Effekt entsteht. Pembridge ist sehr naturverbunden und besonders seine ersten Lebensjahre in Kenia, haben den heute in Neuseeland lebenden Künstler geprägt.

Technik & Neues

Das Kirjes-Schleifsystem

Schleifteller und Schweifwalzen als Aufsatz für die Bohrmaschine gibt es von verschiedenen Anbietern. Wenige haben jedoch ein so breites Sortiment wie der schwedische Hersteller Kirjes, der seit Jahren mit seinem Komplettsystem bestehend aus Antriebseinheit, Biegsamer Welle und den hoch flexiblen Schleifkörpern die Schleifarbeit an Drechselarbeiten aber auch frei geformten Objekten erleichtert. Wir stellen Ihnen das System und die Arbeitsweise vor.

Praxis

Extravagante Kugeldose

Für geübte Drechsler bietet das exzentrische Drechseln eine interessante Alternative, um ungewöhnliche Formen zu gestalten. Sie benötigen dazu auch kein teures Spezialfutter, das dann die meiste Zeit ungenutzt im Werkzeugschrank liegt. Exzentrisch drechseln lässt sich sowohl zwischen den Spitzen, durch Versatz einer oder beider Spitzen sowie auch im Vierbackenfutter mithilfe von Distanzstücken. Dieser lustige Vogel ist ideal, um sich die Technik des exzentrischen Drechselns anzueignen.

Alle Themen dieser Ausgabe

Das und vieles mehr erwartet Sie

Praxis

Der Schlüssel zum Ausstellen in Japan

Anleitung von Terry Martin

Ein lustiger Vogel

Werkbericht von Randolf Pohl

Extravagante Kugeldose

Anleitung von Ger Vervoort

Technik & Neues

Grundlagen des Drechselns

Teil 9 – Oberflächenveredelung

Kirjes-Schleifsystem

Testbericht von Holger Graf

Beruf & Verband

Eurosymposion der Drechsler

5.–7. April in Oberwolfach im Schwarzwald

Drechslerhandwerk ist deutsches Kulturerbe

Hoffnung auf mehr Lehrlinge und Meisterpflicht

Porträt & Reportagen

Gordon Pembridge

Drechselkunst als Leinwand

Karl Gutensohn

Nicht einfach nur Holz: Holz ist mehr

Die Eberesche

Holzporträt von Raimund Aichbauer

Veranstaltungen

Drechsel-Forums-Treffen 2019

Objekt-Galerie mit Prämierung

Ausgabe 46 xs

Jetzt Ausgabe sichern

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

X