Ausgabe 34

Frühjahr 2016

Klicken um Inhaltsverzeichnis einzusehen

In dieser Ausgabe des DrechslerMagazins zeigt Holger Graf, wie Sie ein Trickgefäß mit kleiner Öffnung drechseln, und auch ohne besondere Hilfsmittel und Werkzeuge eine perfekt ausgedrehtes Querholzgefäß fertigen. Neben einer Praxisanleitung für einen Korkenzieher und schöne Blumen, geben wir Ihnen hilfreiche Tipps für die Preiskalkulation von Drechselarbeiten an die Hand. In unserer „spannenden“ Serie stellen wir Ihnen die Arbeit mit Vielzack- und Druckring-Zentrierspitzen vor.

Themen dieser Ausgabe

Top-Themen

Was Sie in dieser Ausgabe erwartet

Trickgefaess-drechseln

Praxis

Trickgefäß drechseln

Das Drechseln von Gefäßen mit sehr kleinen Öffnungen ist reizvoll. Um die Wandung jedoch möglichst dünn zu gestalten, sind für das Ausarbeiten der Innenform speziell gekröpfte Ausdrehwerkzeuge nötig. Mit diesen Werkzeugen arbeitet man praktisch um die Ecke und somit auch ohne Sicht auf den Arbeitsbereich, also im Blindflug ausschließlich nach Gefühl. Wir zeigen Ihnen, wie Sie perfekt ausgedrehte Querholzgefäße mit kleinsten Öffnungen ohne spezielle Werkzeuge herstellen können.

korkenzieher-drechseln-anleitung

Praxis

Korkenzieher drechseln

Drechselprojekte mit Gebrauchswert sind besonders beliebt und die meisten Drechsler fertigen gerade kleinere Utensilien für Haus und Küche sehr gerne. Zusätzlich lassen sich solche Gegenstände erfolgreich auf Märkten anbieten und sorgen auch im Freundeskreis als Geschenk für große Begeisterung. In erster Linie gehören Schreibgeräte und Schlüsselanhänger dazu oder auch ein edler Korkenzieher. Der hier von Klaus Kirchner verwendete Bausatz beinhaltet den eigentlichen Korkenzieher, zwei Endkappen zur Dekoration und einen Einschraubbolzen, in den der Korkenzieherwendel eingeschraubt wird.

Stebcenter-Zentierspitze-13-mm

Technik & Neues

Vielzack- und Druckring-Zentierspitzen

In der Standardausstattung einer Drechselbank befindet sich neben einem Vierzack-Mitnehmer auch die Zentrierspitze. Heute sind in der Regel alle auf modernen Drechselbänken verwendeten Zentrierspitzen gelagert und daher mitlaufend. Für die meisten Längsholzarbeiten reicht eine einfache Zentrierspitze aus und zumindest im Bereich der Amateurdrechslerei hält ein entsprechend qualitativ hochwertiges Werkzeug Jahrzehnte. Es gibt jedoch Einsatzbereiche, in denen die Zentrierspitze an ihre Grenzen stößt. Hier muss man dann auf alternative Werkzeuge wie z. B. die Zentrierspitzen mit Druckring oder eine Vielzackspitze zurückgreifen.

simon-hope-ausdrehstahl

Technik & Neues

Simon-Hope-Ausdrehstahl

Der offene Haken ist das traditionelle Werkzeug für die Arbeit im Hirnholzbereich. Die Handhabung mit den scharfen Werkzeugen erfordert Erfahrung, denn bereits bei der kleinsten Unachtsamkeit wird die Klinge in das Holz gerissen und bricht unter Umständen sogar ab. Als Alternative zum traditionellen Haken wurden in den letzten Jahren unzählige Werkzeuge auf den Markt gebracht, die auch dem eher ungeübten Drechsler das Ausdrehen von tiefen oder weit hinterdrehten Gefäßen ermöglichen sollen. Der britische Drechsler Simon Hope hat ein weiterentwickeltes Konzept auf den Markt gebracht, das selbst ungeübten Anwendern die Handhabung tatsächlich erleichtert.

Alle Themen dieser Ausgabe

Das und vieles mehr erwartet Sie 

Praxis

Das Trickgefäß

Werkbericht von Holger Graf

Korkenzieher

Werkbericht von Klaus Kirchner

Wie viel kostet das?

Die Preiskalkulation von Drechselarbeiten bei
Profis und Amateuren

Lasst Blumen sprechen

Werkbericht von Randolf Pohl

Technik & Neues

Die „spannende“ Serie

Teil 11: Vielzack- und Druckring-Zentrierspitzen

Simon-Hope-Ausdrehstahl

Tassenstahl im richtigen Winkel

Neue Schleifvorrichtung für Röhren

Tormek macht Innovatives noch besser

Beruf & Verband

137 Jahre Deutscher Drechslertag
in Nürnberg

Ausstellung historischer
Drechselkunst in Nürnberg

Porträt & Reportagen

Willy Vanhoutte

Ein Maschinist und Gentleman

Die Erlen

Holzporträt von Raimund Aichbauer

dm_16_1_Ausg_34.indd

Jetzt Ausgabe sichern

Sichern Sie sich das DrechslerMagazin im Abo oder bestellen Sie sich die aktuelle Ausgabe als EInzelausgabe.

X