PRAXIS

 

Gewürzmühlen – Teil 2
 

Nach den Mühlen im Kleinformat aus dem ersten Teil dieser Serie, konzentrieren wir uns im nachfolgenden Artikel auf den Einbau der 195 mm langen Stangenmahlwerke von CrushGrind®. Diese Mühlen sind mit etwas handwerklichem Geschick und ohne entsprechende Spezialausstattung problemlos herzustellen. Außerdem zeigen wir Ihnen einzelne Sonderwerkzeuge, die den Aufwand gerade bei größeren Stückzahlen vereinfachen.

 

Es ist wichtig, dass das Holz für die Mühlen sehr gut abgelagert ist. In dieser Anleitung verwenden wir zwei Kanteln aus Eibe (60 x 60 x 240 mm) und eine Kantel aus Grenadill (min. 45 x 45 mm) für den Zentrierring. Eingebaut werden CrushGrind®-Stangenmahlwerke mit einer Länge von 195 mm. Die Eiben-Kantel wird auf den stärksten Durchmesser geschruppt und an beiden (!) Enden, entsprechend dem verfügbaren Spannfutter, Schwalbenschwanzzapfen angedreht. Diese sollten im Durchmesser größer als 54 mm sein.

Sie möchten weiterlesen?

In DrechslerMagazin Ausgabe 38 / Frühjahr 2017 finden Sie die ausführliche Anleitung mit vielen weiteren detaillierten Fotos.

 

Zurück zu PRAXIS