AUSGABE 41/ winter 2017

 

inhaltsverzeichnis

 

Inhaltsverzeichnis
dieser Ausgabe (PDF)


Topthemen dieser Ausgabe:

Praxis

Bauchige Dose von Klaus Kirchner  

Bauchige Dose mit Messingknauf

Gedrechselte Dosen sind spannende Projekte und zur Herstellung bedarf es einer sehr genauen Arbeitsweise. Ein dicht sitzender Verschluss muss maßhaltig gedreht werden, damit dieser nicht zu locker sitzt oder klemmt. Klaus Kirchner drechselt für uns eine bauchige Dose aus Ahorn mit einem Messingknauf und zeigt Schritt für Schritt, wie er dabei vorgeht.

 

 

Praxis

Flaschenöffner mit gedrechseltem Griff  

Nützlich und schnell − Flaschenöffner

Hin und wieder benötigt man schnell noch ein Mitbringsel für die Lieben, und dann liegt es natürlich nahe, etwas Gedrechseltes zu verschenken. Edle Gebrauchsgegenstände kommen immer gut an und der Beschenkte hat lange Freude daran. Die hier vorgestellten Kapselheber sind in kurzer Zeit hergestellt und in den nachfolgenden Schritten erfahren Sie, wie die Griffe für die Metall-Halbzeuge mit einfachsten Mitteln gedrechselt werden.

Technik & Neues

Drechselwerkzeuge für Einsteiger  

Grundlagen des Drechselns −  Drechselwerkzeuge für Einsteiger

Beinahe unüberschaubar ist das Angebot der Dreheisen in unterschiedlichster Form und Ausführung. Nicht nur Drechseleinsteigern fällt hier die Entscheidung schwer, mit welchen Werkzeugen man tatsächlich auskommt oder welche eventuell sogar unnötig sind. Im viertenTeil unserer Grundlagen-Reihe möchten wir Ihnen die wichtigsten Werkzeuge vorstellen, die zum Einstieg in die Bearbeitung des rotierenden Holzes benötigt werden.

 

 

Porträt & Reportagen

Restaurierung einer gedrehten Elfenbeinskulptur  

Kunstvoll veredeltes Elfenbein

In dieser Reportage gehen wir der Passigdrehkunst (Ornamental Turning) auf den Grund. Wir zeigen Schritt für Schritt die Restaurierung einer kunstvoll veredelten Elfenbeinskulptur aus der Zeit um1840−1880. Der Fuß besteht aus Ebenholz. Das 25 Zentimeter hohe Objekt, mit einem Durchmesser von 8 Zentimetern, lässt sich aufgrund seiner Ornamentik relativ eindeutig datieren. Hergestellt wurde es mit einer Ornamental Turning Lathe − einer Passigdrehbank − bei der vor allem die Maschine mittels drehender Schneidwerkzeuge das Kunstwerk fertigte.


<< Ausgabe zurück                Ausgaben-Archiv